November 27, 2014

On eating animals

Ich bin keine Vegetarierin, und Veganerin schon gar nicht. Obwohl ich nicht viel Fleisch esse, würde es mir normalerweise nie in den Sinn kommen, komplett darauf zu verzichten. Aber letztens hatte ich eine "Begegnung", die mich doch nachdenklich gemacht hat. Ich war mal wieder über's Wochenende bei meinen Eltern. Ich fuhr Auto und wartete vor einer Baustelle hinter einem Anhänger, auf dem zwei Kühe standen. Es war keiner dieser hohen Pferdetransporter, wo oben nur die Hintern der Tiere rausgucken, sondern einer mit einer eher niedrigen Umgrenzung, sodaß viel von den beiden Tieren zu sehen war, und ich ihnen sozusagen Auge in Auge gegenübersaß (sie schauten mit den Köpfen nach hinten). Es waren zwei große, majestätische Galloway-Rinder mit lockigem schwarzem Fell. Ich freute mich noch über diese - auch auf dem Lande nicht alltäglichen - Verkehrsteilnehmer, und dachte, was für schöne Tiere das doch sind. Nach etwa einem Kilometer bog der Transporter ab, und ich dachte nicht weiter darüber nach, wohin er wohl fuhr. Als ich aber kurz darauf meiner Mutter die Geschichte erzählte, fragte sie, ob der Transporter zu...... - hier nannte sie den Namen des örtlichen Metzgers -  gefahren sei. Ich überlegte kurz und sagte dann "Ja." Erst da wurde mir klar, dass diese schönen Tiere, die mich gerade noch aus großen, unwissenden Augen angesehen hatten, vielleicht keine 24 Stunden später getötet, ausgeblutet, und zerteilt sein würden. Und im Begriff zu Steaks oder Rouladen zu werden.
Menschen sind schon seltsam: Sie können zu Tieren eine Bindung aufbauen, das "andere Lebewesen" in ihnen erkennen, trotzem essen sie Tiere auch. Und den Weg vom Lebewesen zum Lebensmittel, wollen sich die wenigsten heutzutage noch vorstellen, geschweige denn ansehen. Ich wußte genau, dass ich wieder Rindfleisch essen würde, aber einen Moment lang habe ich mich gewundert, wie ich dass tun kann. 
Wie seht ihr das: Esst ihr überhaupt Fleisch? Und wenn nicht, warum nicht? Findet ihr, dass Tiere heutzutage zu sehr vermenschlicht werden, oder dass wir falsch mit ihnen umgehen? Ich bin gespannt auf eure Meinungen!


I'm not a vegetarian, let alone a vegan. And though I don't eat a lot of meat, I wouldn't give it up completely. But a short time ago I had an "encounter" that made me think twice about this topic. I spent my weekend at my parents once again. I was in my car and had to wait in front of a construction site. The car in front of me had a trailer behind it on which two cows were standing. The cows were facing backwards and thus looking directly at me. They were two beautiful, large animals with curly black fur. I really enjoyed this little encounter: Even in a rural area cows aren't usually your fellow traffic participants. After another kilometre or so, the transporter turned left and I went straight on without thinking where it might be going. When I told my mum the story later, she asked whether the transporter had gone to ... - here she mentioned the local butcher's name. I had to think for a moment and then said "Yes." Only then it hit me that maybe no 24 hours later, those beautiful animals that had just been looking at me with large, unknowing eyes, would be killed, exsanguinated and chopped into parts. And on their way to become steaks, roast, goulash or whatever.
Human beings are strange, aren't they? They can bond with an animal, see the fellow creature in it, and still they can eat animals. And nowadays nobody wants to imagine, let alone witness, the process that makes those animals from living beings into a kind of food. I knew exactly that I would eat beef again, but for a moment I wondered how I could do so.
So, what do you think? Do you eat meat? If not, why not? Do you think animals are being humanized to much nowadays? Or that we don't treat them right? I'm looking forward to reading your opinions!

November 22, 2014

Put on your dancing shoes

 Und da haben wir auch schon die ersten Outfitfotos mit den neuen blauen Stiefelletten. Und mit etwas kürzeren Haaren.
First outfit photos with the new blue booties. And slightly shorter hair.
Esprit sweater, Pimkie pants, Deichmann shoes, H+M bag


 Have a nice weekend!

November 15, 2014

Shoes again




Wie ihr seht, gibt's heute ein paar Neuzugänge in meinem Schuhschrank (bzw. auf meinem Flurfußboden) zu sehen. Die Sneakers, sowie auch die blauen Wedge-Stiefelletten sind von Deichmann. Beide Paare waren reduziert. Das ist natürlich immer ein gutes Kaufargument ;-) Die blauen Stiefelletten entsprechen vielleicht nicht mehr der allerneusten Mode, haben sich aber bereits bewährt als schicke Schuhe auf denen man den ganzen Abend durchhalten kann.
Die schwarzen Stiefelletten sind von Pimkie. Ja, ich weiss, Billigladen, aber nachdem ich die guten Stücke entdeckt hatte, konnte ich nicht mehr daran vorbeigehen: Die lässige, etwas maskuline, momentan aktuelle Form; dazu das schicke Lack-Material... ich hab sie dann gleich mitgenommen.
Von euch würde ich nun gerne wissen, wie ihr die Stiefelletten (beide Paare) kombinieren würdet. Zu welchen Formen von Hosen, oder auch Röcken würden die blauen gut aussehen, zu welchen die schwarzen?

As you can see, I want to show you some newcomers in my shoe closet today. Both the sneakers and the blue wedge-booties are from Deichmann, and both were in the sale - always an argument that can get me to buy stuff ;-) The blue booties might not be absolutely on trend anymore, but they are chic shoes that I can spend the whole evening in. That's also a plus.
The black booties are from Pimkie, which is a shop that is said to sell cheap and cheap-looking stuff. Be that as it may, but I just couldn't walk past these, once I'd spotted them. The effortless, modern, somewhat masculine look, the chic patent material... I took them home immediately.
Now I would like to ask you, how you would style the booties (both pairs). Which shapes of trousers or skirts would you pair the blue ones, respectively the black ones with?

November 9, 2014

Neon soles (and memories)


 Adidas "run strong" shoes, sOliver Sweater, Esprit blouse/shirt, Pimkie skirt, Mango coat, H+M bag

Also eigentlich hatte ich diese Turnschuhe ja als reine Hallenschuhe für meinen Zumba-Kurs gekauft aber dann konnte ich doch nicht wiederstehen und hab sie zu diesem Outfit hier kombiniert. Wie findet ihr sie?

So, I bought these tennis shoes for the Zumba-class I go to and thus for indoor use only, but then I couldn't resist pairing them with this outfit and wearing them outside. What do you think?


-----------------------------------------------------------------
Aber nun noch zu etwas anderem:
Ihr habt es sicher mitbekommen: Heute feiern Ost- und Westdeutschland sozusagen "Silberhochzeit": Am 9. November vor 25 Jahren fiel die Berliner Mauer. Ich persönlich kann mir gar nicht vorstellen, wie es wäre, wenn wir immer noch in einem geteilten Deutschland und einem geteilten Europa leben würden. Wissentlich habe ich die Zeit, in der das so war, nicht mehr miterlebt. Wohl aber habe ich die Wende miterlebt. Mein Vater hat damals die Berichterstattung im Fernsehen interessiert und begeistert verfolgt. Und so habe auch ich als damals Achtjährige manchmal die Nachrichten mitgeschaut und gemerkt, dass da etwas besonderes passierte. An den 9.November selbst kann ich mich allerdings nicht mehr erinnern. Witzigerweise kann ich mich aber an einen anderen Tag in dem Jahr zumindest ansatzweise erinnern, und zwar an Silvester. Da habe ich nämlich bei meiner Oma vorm Fernseher gesessen und mir den Auftritt von David Hasselhoff am Brandenburger Tor angeguckt. Das interessierte mich damals offensichtlich noch mehr als die große Politik...
Was ist mit euch? Wie alt wart ihr, als die Mauer fiel? Und wie nah, oder weit weg ist das heute für euch?

But now for something else:
You might have heard about this: On November 9th, 25 years ago, the Berlin Wall came down. Personally, I couldn't imagine what it would be like to be living in a divided Germany and a divided Europe still today. I was born a few years before, but the Berlin Wall coming down was probably the first thing that was going on in the world of politics that I conciously registered as a child. My father would follow the news very interestedly and enthusiastically at that time, so even as an 8-year-old I noticed that something important was going on. But I don't have a memory of November 9th itself. Funnily enough I do have a faint memory of another day in that year, namely New Year's Eve. I remember that I was at my Grandma's watching David Hasselhoff's concert at the Brandenburg Gate on TV. Apparently as a child that event impressed me a lot more... (And no, we Germans do NOT believe that "the Hoff" had anything to do with the wall coming down.)

November 6, 2014

Light 2



Some beautiful pictures of the autumn sunset and not much more to say.